Grünfin

Grünfin Blog

Die 7 besten Tipps zum Investieren für Anfänger*innen

Richtiges Investieren ist für Neulinge schwierig. Wir helfen dabei, die Welt der Aktien verständlich darzustellen und geben wertvolle Tipps zum Investieren.

Sich auf eine gegebene Altersvorsorge zu verlassen und die eigenen Finanzen nicht selbst in die Hand nehmen? Für viele in der heutigen Zeit undenkbar. Dabei ist das Investieren für Anfänger:innen wirklich nicht einfach, denn viel zu oft werden sie von ganzen Informationswellen überladen. Wo fängt man bei all diesen Hinweisen und Ratschlägen an und überhaupt, was passt zu deiner individuellen Situation am besten? In diesem Artikel stellen wir dir unsere sieben Top-Ratschläge vor, mit denen das Investieren für Anfänger:innen ganz einfach ist. Wenn du diese Tipps beachtest, steht deiner Zukunft mit den richtigen Investmentmöglichkeiten nichts mehr im Wege. Denn Geld anlegen kann jeder, wenn man erst einmal weiß, wie es funktioniert.

Investieren für Anfänger*innen leicht gemacht

Sowohl Männer als auch Frauen, die sich nicht mit Fonds, Aktien und Co. beschäftigen, stehen vor einer großen Herausforderung, wenn es um ein geeignetes Investment ihres Geldes geht. Vielleicht kennst du das: Eigentlich möchtest du aktiv nach Möglichkeiten suchen, um Informationen zum richtigen Investieren für Anfänger zu finden, doch bei der Masse an Fakten, weißt du gar nicht wo du beginnen sollst. Geld anlegen für Anfänger - was solltest du dabei alles bedenken und wie fängst du idealerweise an?

1. Mit grundlegenden Informationen beginnen

Es mag mit Sicherheit simpel klingen, doch die meisten scheuen sich vor dem Thema “Geld anlegen für Anfänger”, weil sie keine Grundinformationen haben, auf die sie aufbauen können. Dabei ist es essenziell, sich vor dem Investieren ausgiebig zu informieren, insbesondere als Anfänger in Aktienangelegenheiten. Natürlich spielt deine Intuition eine wichtige Rolle, doch vergiss nicht, dass auch Fakten für sich sprechen können. Wenn du dich mit dem Geld anlegen für Anfänger auseinandersetzt, geht es nicht nur um das große Ganze, wie etwa unterschiedliche Geldanlagen, sondern auch um Einzelheiten und Grundlagen. Dazu gehört das Verständnis zu grundlegenden Abläufen, sprich wie funktionieren Aktien, was sind ETFs und mehr. Grünfin kann dir eine erste, geeignete Anlaufstelle für deine Fragen und Unklarheiten bieten. Auf unserer Seite findest du zahlreiche Artikel und Unterstützung, wenn es um Geld anlegen für Anfänger geht.

2. Risiken beachten und sie optimal minimieren

Die allermeisten Anfänger:innen lassen sich aufgrund eines Wortes gar nicht erst auf die Investmentwelt ein: Risiken. Das Risiko scheint, im Vergleich zum direkten Nutzen, für viele einfach zu hoch zu sein. Lieber auf Nummer sicher gehen und das Investieren für Anfänger nicht priorisieren, denn dann kann schließlich auch nichts verloren gehen, oder?

Leider verspielst du dir mit teilweise unbegründeten Sorgen die vielen Vorteile, die das in Aktien investieren für Anfänger bringen kann. Sich über die möglichen Risiken informieren ist klug und gehört unabdingbar zum Geld anlegen für Anfänger dazu. Durch das vorherige Informieren und eine sogenannte Diversifikation kannst du den Risiken entgegenwirken und sie auf ein Minimum reduzieren. Unter Diversifikation versteht man das Verteilen des Investmentrisikos. Somit setzt du nicht alles auf eine Karte, sondern verteilst dein Geld in verschiedene Anlagen, um dein Risiko zu minimieren, falls etwas nicht nach Plan laufen sollte.

3. Das richtige Geld investieren

Auch dieser Ratschlag mag selbstverständlich klingen, doch die Praxis hat gezeigt, dass er es nicht ist. Damit das Investieren für Anfänger reibungslos verläuft, solltest du wirklich nur das Geld investieren, welches du tatsächlich zur freien Verfügung hast. Was ist damit gemeint? Um die Vorteile beim Geldanlegen für Anfänger zu erhalten, sollte ausschließlich das Geld investiert werden, dass du nicht für andere Dinge benötigst. Entscheide deshalb vorab, durch eine Haushaltsrechnung, wie viel Geld du guten Gewissens für das Investieren aufwenden kannst, ohne bei der Miete, Lebensmitteln oder Ähnlichem einzubüßen.

4. Mit kleinen Schritten ans Ziel gelangen

Nicht nur Unwissen, fehlendes Interesse und Angst können ein ausschlaggebender Punkt dafür sein, dass man nicht in Aktien investiert, besonders als Anfänger. Immer noch zu viele denken, dass man beim Investieren für Anfänger große Beträge einsetzen muss, damit man überhaupt einen Gewinn erzielen kann. Doch tatsächlich ist es durchaus sinnvoll, bereits mit kleinen Beträgen einzusteigen. Wichtig ist hierbei nur, dass du so früh wie nur möglich anfängst. Mehr dazu weiter unten im Artikel. So sind die allermeisten ETFs für Anfänger gut geeignet, die ihr Geld bedacht investieren wollen. Große Beträge können ängstigen und dazu führen, dass man sich nicht an den Markt herantraut. Mit kleineren Beträgen ist das in Aktien investieren für Anfänger ideal.

5. So früh wie nur möglich beginnen

Dieser Punkt bedarf nicht viel Erklärung, denn es ist eindeutig: Wer früh mit dem Investieren für Anfänger beginnt, kann auch dementsprechend früh auf Gewinne hoffen und sich über gut investiertes Geld freuen. Sieh deiner kostbaren Zeit nicht länger beim Verstreichen zu, sondern geh jetzt aktiv das Thema “Geld anlegen für Anfänger” an - und schon kann dein Geld für dich arbeiten, anstatt umgekehrt.

6. Langfristiges Investieren anstreben

Mit dem Investieren in Aktien einen schnellen Gewinn zu erreichen, ist nicht nur riskant, sondern auch die falsche Herangehensweise an den Aktienmarkt. Ganz nach dem Motto “Investieren ist kein Sprint, sondern ein Marathon” darfst du das in Aktien genau investieren für Anfänger so sehen, wie es ist: Eine langfristige Angelegenheit, bei der du Geduld üben musst. Rasche Gewinne setzen meist das Investieren in risikoreiche Anlagen voraus - etwas, das du beim Geldanlegen für Anfänger dringend vermeiden solltest.

7. Verluste gelassen sehen

Gerade beim Investieren für Anfänger ist dieser Aspekt besonders herausfordernd: Lass dich nicht von aktuellen Verlusten verunsichern. Wenn du erst einmal verstanden hast, dass Geld anlegen für Anfänger ein Prozess ist, bei dem du viel Geduld aufbringen musst, dann verstehst du auch, weshalb dir Verluste keine Sorgen bereiten müssen. Dein Vermögensaufbau wird als etwas Langfristiges über einige Jahre oder sogar Jahrzehnte angesehen. Schwankungen wird es immer wieder geben, somit auch Verluste. Ein kurzes Absinken kann mit einem ausreichenden Atem und Geduld schon bald darauf ausgeglichen und belohnt werden.

Investieren für Anfänger*innen mit Grünfin

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten zum Investieren für Anfänger, selbst wenn man ganz von vorne beginnt und zu Beginn unsicher ist. Neulinge im Bereich von Aktien und Investments legen zudem einen vermehrten Wert auf nachhaltige Fondoptionen, die einen wahrhaft positiven Einfluss auf diese Welt haben. Grünfin hilft dir bei deinen Fragen und steht unterstützend an deiner Seite, wenn es um das Investieren für Anfänger geht. Mit unseren Anlagen kannst du Geldanlagen mit einem tatsächlichen Impact wählen und dabei nicht nur für dich, sondern auch für andere etwas Gutes tun. Informiere dich jetzt und lege dein Geld bewusst und umweltfreundlich an!

Lass uns gemeinsam die Welt zum Besseren verändern!

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Dein Gesundheitsportfolio - wir erklären den Impact

    Dein Gesundheitsportfolio - wir erklären den Impact

    Wir erläutern den Einfluss Ihres Grünfin-Gesundheitsportfolios anhand von Beispielen. Sehen Sie die Veränderung, die Sie bewirken!

  2. Ihr Gleichstellungsportfolio -  Eine gleichberechtigtere Welt!

    Ihr Gleichstellungsportfolio - Eine gleichberechtigtere Welt!

    Wir erläutern den Einfluss Ihres Grünfink Gleichstellung Portfolios anhand von Beispielen. Erkunden Sie die Veränderung, die Sie mit bewirken!

  3. Der Impact deines Klimaschutz-Portfolios

    Der Impact deines Klimaschutz-Portfolios

    Wir erklären die Auswirkungen deines Grünfin Klima-Portfolios anhand von Beispielen. Sieh die Veränderung, die du bewirkst!