Grünfin

Grünfin Blog

Dein Geld ist deine Stimme

Unsere finanziellen Entscheidungen wirken sich nicht nur auf Gewinne oder Verluste aus - sie beeinflussen auch die Welt um uns herum. Jeder Euro, den du investierst, hat Auswirkungen auf unseren Planeten und unsere Zukunft.

Wir bei Grünfin glauben, dass nachhaltiges Investieren der beste Weg für Menschen ist, positive Veränderungen zu bewirken. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nachhaltiges Investieren für jede und jeden einfach und zugänglich zu machen. Jede und jeder soll auf Grundlage seiner Werte investieren können. Und davon lassen wir uns leiten, wenn wir in deinem Namen Investitionsentscheidungen treffen.

Denn eines ist sicher: Abwarten ist keine Option.

Wir müssen handeln, wenn wir etwas verändern wollen. Insbesondere, wenn wir unseren Planeten zum Besseren verändern wollen.

Dringlichkeit des Themas betonen

Wir alle wissen, dass unser Planet in keinem guten Zustand ist. Klimawandel, Überschwemmungen, Waldbrände und andere Krisen. Diese Dinge scheinen außerhalb unserer Kontrolle zu liegen, aber jedes Mal, wenn wir unser Geld für etwas ausgeben, unterstützen wir das Unternehmen und seine Aktivitäten.

Wenn wir Unternehmen mit einer negativen Erfolgsbilanz meiden und Produkte von Unternehmen kaufen, die einen positiven Einfluss haben, können wir ein starkes Zeichen für Veränderungen setzen und diejenigen unterstützen, die sich für eine bessere Welt einsetzen.

Unternehmen brauchen unser Geld. Daher sollten wir nur Unternehmen unterstützen, die sich für Nachhaltigkeit und positive Veränderungen einsetzen.

Nachhaltige Investitionen als Motor

Wir bei Grünfin sind davon überzeugt, dass nachhaltiges Investieren der entscheidende Motor für einen positiven Wandel ist. Mit einer Investition, die die Gesellschaft positiv beeinflusst, können Anleger*innen zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen.

Nochmal kurz zusammengefasst: Nachhaltiges Investieren bezieht sich auf Investitionen in Unternehmen, Organisationen und Fonds, die einen positiven Beitrag zum Wohlergehen des Planeten und der Gesellschaft leisten.

Das heißt, es wird Kapital für nachhaltige Unternehmen bereitgestellt, die einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten wollen. Zudem unterstützt es denjenigen, die sich für die Gleichberechtigung einsetzen oder im Gesundheitswesen tätig sind.

Du als Anlegerin oder Anleger kannst Einfluss auf Unternehmen nehmen, indem du dein Kapital an solche lenkst, die einen positiven Beitrag zur Umwelt und Gesellschaft leisten.

Mit deinen Investitionsentscheidungen kannst du die Geldströme von Unternehmen verändern. Und das hat eine noch größere Wirkung als die Unterstützung kleinerer Projekte oder die Änderung deiner Lebensgewohnheiten.

Wusstest du das?

Eine britische Studie ergab, dass eine grüne Rente effektiver sein könnte, als auf das Fliegen zu verzichten, Vegetarier zu werden oder andere umweltfreundlichere Lebensweisen zu wählen.

Natürlich wollen wir dich nicht davon abhalten, in kleine Projekte zu investieren oder nachhaltige Lebensentscheidungen zu treffen. Aber du verstehst, was wir meinen.

Je mehr Menschen in Fonds investieren, die nachhaltige Werte fördern, desto mehr Unternehmen orientieren sich auch an diesen Werten.

Wir von Grünfin ermöglichen es dir, in genau das zu investieren, das dir wichtig ist, und dein Geld auf Unternehmen zu richten, die sich bemühen, etwas zum Guten zu verändern.

Du investierst nicht nur in deine eigene Zukunft oder um der finanziellen Rendite willen. Du investierst auch in eine positive Veränderung der Welt.

Kontakt mit Aktionären

Um die Unternehmen in unserem Portfolio zu beeinflussen, müssen wir einen direkten Dialog mit ihnen führen.

Aus diesem haben wir uns mit ShareAction zusammengetan, einer führenden britischen Non-Profit-Investorenvereinigung. Sie ermöglichen es uns, uns aktiv einzubringen und gemeinsam die Forderung an Unternehmen zu stellen, sich für den Klimaschutz, faire Arbeitsbedingungen und die Gesundheit der Bevölkerung einzusetzen.

Gemeinsam mit ShareAction treffen wir uns mit den Top-Managern einiger der größten Unternehmen der Welt, um Einfluss auf deren Nachhaltigkeitsagenda zu nehmen. Und wir unterstützen Aktionärsanträge, die Unternehmen zum Handeln für mehr Nachhaltigkeit auffordern, und bitten unsere Fondsmanager, für solche Vorschläge zu stimmen.

Es ist ein langer Weg, wenn man etwas verändern will

Im Vorfeld der Generalversammlung von Credit Suisse letzte Woche kündigte eine Gruppe von Investoren an, für eine von unserem Partner ShareAction koordinierte Klimaresolution stimmen zu wollen.

Wir von Grünfin hatten diese Resolution bereits vorab unterstützt und dies auch zum Ausdruck gebracht.

Mit dieser Resolution sollte Credit Suisse aufgefordert werden, neue Ziele für die Reduzierung der mit ihrer Kreditvergabe verbundenen Emissionen festzulegen, die Finanzierung der Entwicklung fossiler Brennstoffe deutlich zu reduzieren, um den Klimawandel zu begrenzen, und die Unternehmen bei der Umstellung auf eine kohlenstoffarme Wirtschaft zu unterstützen.

Das Kernproblem ist, dass die Banken im Allgemeinen weiterhin Unternehmen und Projekte finanzieren, die fossile Brennstoffe einsetzen. Wenn wir jedoch gemäß dem Pariser Abkommen bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen wollen, müssen die Banken aufhören, den Treibstoff zu liefern, der den Motor der fossilen Brennstoffindustrie am Laufen hält.

Leider stimmte nur etwa ein Viertel der Credit Suisse-Aktionäre bei der von ShareAction eingereichten und von uns unterstützten Klimaresolution gegen das Management.

Das mag jetzt entmutigend klingen, aber das sollte uns keinesfalls dazu veranlassen, den Kopf hängen zu lassen.

Warum?

Diese Resolution war die erste Klimaresolution dieser Art, über die in einem Schweizer Unternehmen abgestimmt wurde.

Das Abstimmungsergebnis ist ein starkes Signal der Unterstützung für Credit Suisse, ihren Klimaplan zu verstärken und die Abkehr von fossilen Brennstoffen zu beschleunigen. Credit Suisse wird dies sicher zur Kenntnis genommen haben und sollte nun die Forderungen der besorgten Anleger*innen berücksichtigen.

Aktionäre, die nicht für die Resolution gestimmt haben, müssen nun viele Fragen beantworten. Viele ihrer Kundinnen und Kunden haben Netto-Null-Ambitionen. Es ist an der Zeit, dass diese Ambitionen bei der Abstimmung berücksichtigt werden.

Was ist nun die Schlussfolgerung? Wähle deine Vermögensverwalter auf der Grundlage deiner Werte. Achte darauf, wie diese abstimmen und stelle sicher, dass sie für das stehen, was dir wichtig ist.

Um dir noch ein bisschen mehr Mut zu machen, lass uns dir das Beispiel von HSBC nennen. Nach jahrelangem Engagement der Anleger*innen ging HSBC im März dieses Jahres mehrere neue Verpflichtungen zum Klimawandel ein (ähnlich denen der Resolution der Credit Suisse). HSBC erklärte sich bereit, die Finanzierung fossiler Brennstoffe schrittweise einzustellen, um den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen. Das war ein wichtiger Schritt für Europas größten Öl- und Gasfinanzierer.

Du siehst: Diese Dinge brauchen Zeit, aber Beharrlichkeit zahlt sich aus.

Nachhaltiges Investieren ist ein Marathonlauf, kein Sprint.

Bei Grünfin konzentrieren wir uns auf eine langfristige Anlagestrategie.

Wenn wir Kapital so einsetzen, dass es einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft hat, dann bewegen wir uns in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft

Wir vertreten Kundinnen und Kunden, denen eine nachhaltige Zukunft am Herzen liegt. Und wir verschaffen unserer und deiner Stimme Gehör.

Je mehr wir sind, desto mehr Einfluss haben wir!

Gemeinsam können wir es schaffen!

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Dein Gesundheitsportfolio - wir erklären den Impact

    Dein Gesundheitsportfolio - wir erklären den Impact

    Wir erläutern den Einfluss Ihres Grünfin-Gesundheitsportfolios anhand von Beispielen. Sehen Sie die Veränderung, die Sie bewirken!

  2. Ihr Gleichstellungsportfolio -  Eine gleichberechtigtere Welt!

    Ihr Gleichstellungsportfolio - Eine gleichberechtigtere Welt!

    Wir erläutern den Einfluss Ihres Grünfink Gleichstellung Portfolios anhand von Beispielen. Erkunden Sie die Veränderung, die Sie mit bewirken!

  3. Der Impact deines Klimaschutz-Portfolios

    Der Impact deines Klimaschutz-Portfolios

    Wir erklären die Auswirkungen deines Grünfin Klima-Portfolios anhand von Beispielen. Sieh die Veränderung, die du bewirkst!