Grünfin

Grünfin Blog
Meet the Team: Alejandro Jimenez

Wir stellen vor: Alejandro Jimenez, unser Portfoliomanager bei Grünfin.

Was ist deine Aufgabe bei Grünfin?

Ich verwalte die Anlageportfolios unserer Kunden, tausche mich mit den größten Unternehmen der Welt über Nachhaltigkeitsthemen aus und führe Recherchen zu Nachhaltigkeit und Finanzmärkten durch.

Mein Tag beginnt in der Regel früh morgens mit dem Lesen von Marktnachrichten und Recherchen von Drittorganisationen und -personen. Dann befasse ich mich mit unseren Anlagepositionen und den Bewegungen im gesamten Portfolio. Dank dieser täglichen Routine bleibe ich auf dem Laufenden und stelle sicher, dass ich den Überblick über die Portfolios behalte.

Danach beschäftige ich mich mit den Wegen und Möglichkeiten, wie wir die größten Unternehmen der Welt aktiv zu mehr Nachhaltigkeit bewegen können. Großkonzerne haben einen enormen Einfluss auf unseren Planeten. Ohne ihre Anstrengungen und Maßnahmen können wir den Klimawandel nicht aufhalten. Wir bei Grünfin können einen Wandel herbeiführen, indem wir Kapital in die nachhaltigsten Unternehmen fließen lassen und durch aktive Aktionärsbetreuung die Unternehmen zu wirkungsvollen Veränderungen bewegen.

Wir treffen uns mit dem Topmanagement großer Unternehmen, nehmen an ihren Aktionärsversammlungen teil und arbeiten mit den größten Fondsmanagern der Welt zusammen, um über Themen abzustimmen, die für unsere Kunden wichtig sind.

Wir bemühen uns, bei Unternehmen wie PepsiCo, Unilever, Nestle, HSBC, Deutsche Bank, BASF und Credit Suisse einen Wandel durchzusetzen.

Der Rest meines Arbeitstages verläuft sehr unterschiedlich und besteht in der Regel aus enger Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen wie Marketing, IT, Legal und Kundenservice.

Doch was immer ich tue - ich kann es mir nicht verkneifen, alle 15 Minuten einen Blick auf die Märkte zu werfen. Das ist eine mittlerweile 25 Jahre alte Gewohnheit! Aber dabei muss ich klarstellen, dass ich nicht an den kurzfristigen Handel glaube. Ich investiere mit einem langfristigen Ziel vor Augen … aber ein kurzer Blick auf das Geschehen ist immer spannend.

Auf welche Superkraft kann Grünfin bei dir zählen?

Meine langjährige Erfahrung als Investor. Ich habe fast zwei Jahrzehnte lang Geld bei J.P. Morgan in New York und Genf verwaltet.

Man kann sich nicht Portfoliomanager nennen, wenn man nicht sowohl gute als auch schlechte Märkte durchlebt hat. Bei meinem Einstieg in die Finanzwelt Anfang der 00er Jahre platzte die Internetblase, ich überstand die Finanzkrise von 2008 und erlebte die anschließende 11-jährige Hausse.

Bei J.P. Morgan habe ich große Portfolios verwaltet und einige der wohlhabendsten und erfolgreichsten Kunden der Welt beraten. Ich hatte die Gelegenheit, weltweit in alle Anlageklassen und -formen zu investieren: Aktien, Anleihen, ETFs, Hedgefonds, Private Equity, Risikokapital, Immobilien, Rohstoffe, Derivate, Fremdwährungen und Bargeld.

Darüber hinaus führte ich Teams von über 30 Anlageberatern in verschiedenen Ländern. Das letzte Team, das ich leitete, verwaltete rund 30 Milliarden US-Dollar an Kundenpositionen, was ungefähr der Größe des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von Estland entspricht.

Ich besitze wahrscheinlich auch eine überdurchschnittliche Fähigkeit, mich an wechselnde Umstände anzupassen. Dies ist das Ergebnis der vielen Umzüge in meiner Kindheit und als Erwachsener. Ich habe in acht Städten, sechs Ländern und auf drei Kontinenten gelebt.

Was gefällt dir am besten an deiner Arbeit bei Grünfin?

Der Tatendrang des Teams, sprich die Einstellung “Lasst uns aufhören, den Klimawandel von der Seitenlinie aus zu beobachten und stattdessen etwas dagegen tun”.

Wir, die Menschen, haben der Erde enormen Schaden zugefügt. Die verheerenden Auswirkungen der globalen Erwärmung sind überall zu spüren, aber wir haben nach wie vor eine Chance, die Fahrtrichtung zu ändern. Ich liebe das Zitat: “Wir sind die erste Generation, die die Auswirkungen des Klimawandels spürt, und die letzte Generation, die etwas dagegen tun kann.”

Bei Grünfin arbeiten Menschen, die bereits eine erfolgreiche Karriere hinter sich haben. Wir sind nicht hier, weil wir einen Job brauchen, sondern weil wir mit unserem Tun und Handeln etwas bewegen möchten. Dadurch macht die Arbeit im Team Spaß und wir verfolgen alle das gleiche Ziel: einen nachhaltigeren Planeten zu schaffen.

Wie verbringst du am liebsten deine Freizeit?

Ich bin ein riesiger Basketball-Fan. Ich liebe es, selbst Körbe zu werfen oder mir ein Spiel anzusehen. In Debatten um den GOAT kann ich mich nicht zurückhalten und werde sehr leidenschaftlich. Meiner Meinung nach ist Michael Jordan der beste Spieler aller Zeiten (sorry LeBron), obwohl ich ein Lakers-Fan bin und er uns in den 90er Jahren regelrecht zerlegt hat.

Welches ist dein Lieblingsbuch, das du anderen empfehlen würdest?

Wenn du dich für den Klimawandel interessierst, gibt dir das Buch How to Avoid a Climate Disaster (Wie man eine Klimakatastrophe vermeidet) von Bill Gates einen guten ersten Überblick über das Thema.

Wenn du mit den Grundsätzen bereits vertraut bist, enthält das Buch Speed & Scale von John Doerr einen ausgezeichneten und detaillierten Plan, wie man das Problem der globalen Erwärmung lösen kann.

Was ist dein nützlichster Umwelttipp?

Sei dir bewusst, dass praktisch alles, was wir benutzen, zu irgendeinem Zeitpunkt einen CO2-Fußabdruck hinterlässt - sei es bei der Produktion, beim Transport oder beim Konsum. Das kann die Kleidung sein, die wir tragen, das Essen, das wir essen, das Telefon, das wir benutzen, das Haus, das wir bauen, der Tee, den wir kochen, usw. Du musst nicht alles in deinem täglichen Leben auf einmal ändern, aber leg den Schwerpunkt auf die Reduzierung der Dinge, die den größten CO2-Ausstoß verursachen.

In meinem Fall ist das die Heizung in meinem Zuhause. Auch wenn meine Heizung mit Strom betrieben wird, weiß ich, dass dieser Strom hauptsächlich aus fossilen Brennstoffen stammt. Deshalb habe ich meinen Thermostat um 2°C gesenkt. Wenn in ganz Europa die Temperaturen in allen Wohn- und Geschäftsgebäuden um 2°C gesenkt würden, könnten die Erdgasimporte um 10% reduziert werden. Ein einfacher Schritt mit enormer Wirkung.

Jede Person muss diese Entscheidungen natürlich für sich selbst treffen. Wenn man aber einmal Schritt für Schritt anfängt, kann einem der Fahrtwind helfen, immer größere Veränderungen zu bewirken.

Wenn du ein bestimmtes Thema unterrichten müsstest, welches wäre das?

Investition. Und ich habe einige verrückte Storys aus der Finanzkrise von 2008 auf Lager. Eine beängstigende Zeit, in der wir unzählige Lektionen gelernt haben. All diese Geschichten zu erzählen, würde Stunden dauern :-)

Mein simpler Ratschlag für Investitionen: Langfristig denken, dein Erspartes kontinuierlich investieren, diversifizieren, die Kosten niedrig halten und auf nachhaltige Auswirkungen achten. All das gepaart mit einem Risikoniveau, das für dich tragbar ist.

Wenn du einen Tag lang nur das tun könntest, was du gerne tust, wie würde dieser Tag aussehen?

Ich verbringe meine Zeit am liebsten mit meinen Kindern und meiner Frau. Unser Haus liegt in einem staatlich geschützten Wald und wir genießen Aktivitäten im Freien. Ob ich meinen Kindern hinterherjage, Sport treibe oder picknicke - Zeit mit ihnen zu verbringe, macht meinen Tag perfekt.

Zu guter Letzt noch eine Schnellfragerunde

Von allen Orten, die du schon bereist hast, welcher ist dein Lieblingsort und warum?

Bordeaux in Frankreich. Das Essen, die Parks, die Architektur, die Fußgängerzonen, die Plätze und natürlich die Weintouren :-)

Bist du ein Kaffee- oder Teetrinker?

Kaffee. Ich brauche Koffein.

Bist du ein Katzen- oder ein Hundeliebhaber?

Hunde. Ich finde sie unterhaltsamer.

Meer oder Berge?

Berge. Ich mag die Aussicht von ganz hoch oben.

Sommer oder Winter?

Weder noch. Frühling - für mich das perfekte Wetter.

-

Investiere nachhaltig mit Grünfin. Wir helfen dir, dein Geld in genau das zu investieren, was dir wichtig ist.